Radio RSG
PodcastsTitelsucheLokalnachrichtenStudio-MailWebradio

Die Bahn führt in den Osterferien weitere Arbeiten für das neue Elektronische Stellwerk in Wuppertal durch. Außerdem werden zwischen Solingen und Haan-Gruiten die Gleise erneuert. Das hat allerdings umfangreiche Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Der Wuppertaler Hauptbahnhof wird komplett „abgeschnitten“. Das hat auch Auswirkungen auf die Anschlüsse in Solingen.


Die folgenden Änderungen gelten von Freitag, 7. April (22 Uhr), bis Montag, 24. April (4 Uhr).

Fernverkehr (IC/ICE) wird umgeleitet

Während der Streckensperrung halten keine ICE und IC-Züge in Solingen, Wuppertal und Hagen. Alle Fernzüge zwischen Köln und Dortmund/Hamm (Westf) werden über die Ruhrstrecke umgeleitet und verkehren ggf. mit geänderten Fahrzeiten. Zusätzlich halten die Züge in Düsseldorf. Wer also mit dem IC/ICE nach Norden oder Süden will, muss also von Solingen aus zunächst mit den Regionalbahnen nach Köln oder Düsseldorf fahren oder über Wuppertal-Oberbarmen (SEV) nach Hamm oder Dortmund.

Regional-/S-Bahnen: Umsteigen auf Ersatzbusse

RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn): Während der kompletten Baumaßnahme starten und enden die Züge von/nach Köln in Solingen Hbf. Auf dem Abschnitt zwischen Solingen Hbf und Wuppertal‐Oberbarmen fahren Ersatzbusse. Achtung: Die SEV-Haltestellen liegen nicht an allen Stationen direkt vor den Bahnhöfen (siehe unten).

RE 7 (Rhein-Münsterland-Express): Auch der RE7 fährt normal zwischen Solingen und Köln/Krefeld. Zwischen Solingen Hbf und Wuppertal-Oberbarmen wird allerdings ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Es fahren auch Expressbusse ohne Zwischenhalt am Wuppertal Hbf. In Oberbarmen können Sie dann wieder in den RE7 einsteigen, der weiter Richtung Hagen, Hamm, Münster/Rheine etc. fährt.

S7 (Müngstener): Auch mit der S7 kommen Sie nicht nach Wuppertal Hbf. Die Züge der S7 enden in Wuppertal-Oberbarmen. Auf dem letzten Stück über Barmen und Unterbarmen zum Hauptbahnhof heißt es Umsteigen in den SEV.

Die Haltestellen der Ersatzbusse:

Solingen Hbf - Solingen Hbf/Busbahnhof-Bussteig 1A
Haan - Haan Bahnhof/Bahnhofstraße
Gruiten - Gruiten Bahnhof/Thunbuschstraße
Wuppertal-Vohwinkel - Wuppertal-Vohwinkel/Busbahnhof
Wuppertal Hbf - Wuppertal Hbf/Historische Stadthalle
Wuppertal-Barmen - Wuppertal-Barmen Bahnhof
Wuppertal-Oberbarmen - Haltestelle Oberbarmen Bahnhof/Rauental

Die Ersatzhaltestellen sind mit dem Hinweis "Ersatzverkehr" ausgewiesen. Bei den Ersatzbussen handelt es sich um rollstuhlgeeignete Niederflurbusse. Eine Fahrradmitnahme ist nur eingeschränkt möglich.

Die gemeinsame Infobroschüre von DB, Abellio und Nationalexpress mit allen Baustellenfahrplänen können Sie hier als PDF runterladen.
PDF-Datei ansehen

Tickets gelten flexibler

Kunden im Nahverkehr dürfen mit ihren Fahrkarten während der Sperrung alle erdenklichen Umwege nutzen, teilt die Bahn mit. Wer ein 9 Uhr-Ticket hat, darf die Reise auch bereits vor 9 Uhr antreten, um pünktlich ans Ziel zu kommen.

Streckenzeitkarten des Fernverkehrs aus Richtung Köln gelten auch über Düsseldorf Hbf. Jahreskarten können während der Bauzeit beim AboCenter hinterlegt werden und der Kunde erhält eine entsprechende Erstattung.

Weitere Informationen

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der Bahn enthalten und können auch online über http://bauinfos.deutschebahn.com/nrw oder über die App „DB Bauarbeiten“ abgerufen werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Kundenhotline von DB Regio NRW unter 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf a. d. Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf) und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55.

Informationen über die Linien RE 7 und RB 48 erhalten Sie bei National Express rund um die Uhr am das Service-Telefon unter 0221 13 999 444 sowie online unter http://www.nationalexpress/baumassnahmen

Hintergrund zu den Bauarbeiten

Die Arbeiten sind Teil der Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des neuen Elektronischen Stellwerkes (ESTW) in Wuppertal. Das neue ESTW steuert künftig den kompletten Zugverkehr in der Region und ersetzt die alten signaltechnischen Anlagen mit den Stellwerken in Gruiten (Baujahr 1976), Wuppertal Hbf und Wuppertal-Vohwinkel (beide Baujahr 1964). Die Deutsche Bahn investiert nach eigenen Angaben mehr als 32 Millionen Euro in die Modernisierung des Schienennetzes der Region, die Ausstattung mit digitaler Leit- und Sicherungstechnik sowie den Bau des ESTW.

Die Signale und Weichen werden künftig per Mausklick und Monitor gesteuert. Durch die erweiterten Fahr- und Wendemöglichkeiten ergibt sich für die Betriebsführung, insbesondere bei Bauarbeiten oder Gleissperrungen, eine wesentlich höhere Flexibilität, die auch zur Vermeidung von Verspätungen beitragen wird. Zukünftig können die Gleise in beide Richtungen ohne Geschwindigkeitsbeschränkung befahren werden.

Die Inbetriebnahme des ESTW ist eine große Herausforderungen für die Baufirmen und die Bahn, denn jedes Kabel, jedes Signal und jede Weiche muss an das neue Stellwerk angeschlossen werden. Insgesamt werden bis zur Inbetriebnahme in den Bahnhöfen Haan-Gruiten, Wuppertal-Vohwinkel, -Sonnborn, -Zoologischer Garten, -Steinbeck und Wuppertal Hbf 387 Signale aufgestellt, 98 Weichen an die neue Technik angeschlossen und 374.000 Meter Kabel verlegt werden.

Zeitgleich zu den Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des ESTW laufen weitere Gleis- und Weichenerneuerungsarbeiten, um die „Sperrpause“ weitgehend auszunutzen. Zwischen Solingen und Gruiten werden die Gleise erneuert. Dabei werden über 4.300 Tonnen Planums-Schicht zur Verbesserung des Untergrundes erneuert. Zudem werden ca. 4.500 Tonnen Schotter, sowie 3.770 Schwellen und 4.516 Meter Schienen ausgetauscht. Außerdem werden auf einer Länge von 730 Meter neue Entwässerungen angelegt.



Radio RSG Wetter
Heute Nachmittag ziehen einige Wolken durch, und es kann vorübergehend auch etwas regnen. Die Höchsttemperaturen liegen je nach Höhenlage in Solingen und Remscheid bei 10 bis 12 Grad.
ausführlicher Bericht >>
Radio RSG Verkehr
Staus oder Verkehrsbehinderungen auf folgenden Strecken:

ausführliche Meldungen >>
Stand: 28.4.2017 22:54
Radio RSG Blitzer
1 Blitzerstandort in Solingen
1 Blitzerstandort in Remscheid

Stand: 28.4.2017 22:54
Die RSG-Verkehrshotline für Staus und Blitzer:
Telefon 0212 – 22 11 190