Radio RSG
PodcastsTitelsucheLokalnachrichtenStudio-MailWebradio

Die RSG-Morgenshow

Der erste Hoch-Sommertag 2018

Endlich ist der Sommer da. Und das mitten im April. Es wird richtig heiß. 28 Grad in Remscheid und Solingen. RSG-Reporterin Lisa Jülich hat mit den Leuten auf der Straße darüber gesprochen.
Einen Augenblick bitte...

Topmodell Sally im RSG-Interview

Sie ist Kandidatin bei „Germanys next Topmodel“, sehr umstritten und sie kommt aus Remscheid. Und wir haben exklusiv mit ihr gesprochen. SALLY. Die Remscheiderin sehen wir Donnerstags bei Pro 7. Sally hat es in die TOP 10 von Germanys next Topmodel geschafft.
Einen Augenblick bitte...

Lieblings-Superheld gesucht!

In ein paar Tagen startet „Avengers: Infinity War“ im Kino. Die RSG-Hörer haben uns von ihren Lieblings-Helden erzählt.

Karten für die Premiere im Lumen können Sie hier gewinnen:
weiter >>

Einen Augenblick bitte...

Lösungen für die Kreuzung Central

Die Kreuzung Central in Solingen sieht eher trostlos aus. Die Geschäfte stehen leer, die historischen Gebäude sind runtergekommen. Studenten von der Bergischen Uni haben jetzt Ideen entwickelt, wie man das ändern und den Central wieder attraktiver machen kann.




Die Regenbogen AG

Am Solinger Humboldt-Gymnasium gibt es seit Neuestem eine Regenbogen-AG. Die soll es den Schülern leichter machen, sich zu outen, wenn sie bi-, trans- oder homosexuell sind. In der AG können die Schüler sich austauschen und in Ruhe reden. RSG-Reporterin Alex Becker hat die AG besucht - und dort unter anderem Luca getroffen.


Einen Augenblick bitte...

Wie gefährlich sind Pittbulls oder Staffords wirklich?

Unser Diskussions-Thema heute Morgen. Denn in den letzten Wochen gab es in Deutschland ja gleich zwei Fälle, wo so genannte Kampfhunde Menschen getötet haben.
Einen Augenblick bitte...

Kulturnacht in Solingen am Wochenende!

In Solingen werden die Busse wieder zu Konzert-Locations - die Kulturnacht steht an. An zehn Orten gibt es auch wieder Programm - Von Comedy über Tanz bis Konzert-Akrobatik.
Einen Augenblick bitte...

Der "Miracle Morning"

In dem Buch "Miracle Morning" von Hal Elrod geht es darum, dass man morgens eine Stunde früher aufstehen soll, als man eigentlich muss. Dadurch wird man glücklicher. RSG Reporterin Lisa Jülich hat das für uns getestet....
Einen Augenblick bitte...

Tipps gegen Schulstress

Laut einer aktuellen Studie leiden 90 Prozent aller Schüler im ganz gewöhnlichen Schulbetrieb unter Stress. Der Solinger Andreas Lauer kennt das Problem und hat ein Buch darüber geschrieben.

Hier der Link zum Buch: https://tinyurl.com/ycl9umen
Einen Augenblick bitte...

Welttag der Geschwister.

Wir haben mit Geschwisterkindern aus dem RSG-Land gesprochen. Zum Beispiel mit RSG-Hörerin Steffi. Sie und ihre Schwestern sind Drillinge.

Einen Augenblick bitte...

Das RSG-Land und der Frühling!

Das RSG-Land genießt das schöne, warme Frühlings-Wetter. Am Wochenende waren alle unterwegs. Darunter auch unsere Reporter, zum Beispiel im Brückenpark.
Einen Augenblick bitte...

Tattoos im Job

Kann ein Chef Tätowierungen verbieten? Wenn das Wetter jetzt T-Shirt-tauglich wird, dann sieht man auf dem ein oder anderen Arm auch wieder die Tattoos. Allerdings sind sie nicht in allen Jobs auch gerne gesehen. Rein rechtlich ist es wohl so, dass der Chef in bestimmten Berufsgruppen offensichtliche Tattoos verbieten darf. Die RSG-Hörer erzählen von ihren Erfahrungen. (05.04.2018)
Einen Augenblick bitte...

Roboter gegen den Pflegenotstand?

Überfüllte Altenheim bei gleichzeitig zu wenig Personal. Der Pflegenotstand ist ein echtes Problem - das bekommen auch Angehörige zu spüren, deren Eltern oder Großeltern in einem Altenheim leben. Im Zuge der Digitalisierung ergeben sich aber auch in diesem Bereich neue Möglichkeiten. Aber, Roboter als Unterstützung in der Pflege - können und wollen wir uns das wirklich vorstellen? (04.04.2018)
Einen Augenblick bitte...

Wie wollen wir leben, wenn wir alt sind

Haben Sie Angst vorm Älterwerden? Eigentlich nicht, sagen die meisten auf der Straße. Aber wie ist das, wenn wir uns nicht mehr selbst um alles kümmern können, auf fremde Hilfe und Pflege angewiesen sind? (04.04.2018)
Einen Augenblick bitte...

Mit Game of Thrones in den April geschickt

Da ist etlichen Serienfans am Ostersonntag der Eierlöffel aus der Hand gefallen, als sie das bei uns im Radio gehört haben: Schloss Burg wird zu Burg Winterfell. Die finale Staffel der Kultserie Game of Thrones wird im RSG-Land gedreht! Der Eintrag auf der RSG-Facebookseite wurde in kürzester Zeit zighaft geteilt. Bis der ein oder andere dann nochmal etwas intensiver auf den Kalender geschaut hat... Die Hörer, aber auch die beteiligten Protagonisten hatten auf jeden Fall viel Spaß beim RSG-Aprischerz 2018 (Beitrag vom 03.04.2018).
Einen Augenblick bitte...

Seilbahn weg, Rittersaal umgestrichen? Best of Aprilscherz 2018

Schläft Jon Snow bald in der alten Jugendherberge Oberburg und rettet damit deren Existenz? Lässt es der Schlossbauverein zu, dass die Malereien im Rittersaal mit dem Stammbaum der Familie Stark übermalt werden? Muss die Burger Seilbahn abgebaut werden, weil der Hang für die Dreharbeiten mit Kunstschnee überzogen werden? Okay, vielleicht haben wir es beim RSG-Aprilscherz 2018 hier und da ein wenig übertrieben. Aber auch wer den Spaß entlarvt hat, hatte seine Freude an den absurden Auswüchsen der Geschichte.

Wie alles begann? (Teil 1)
Einen Augenblick bitte...

Game of Thrones auf Schloss Burg? Die Vorfreude war jedenfalls schon groß (Teil 2)
Einen Augenblick bitte...

Was essen die GoT-Stars wie Kit Harington alias John Snow wohl gerne? Die Schloss-Gastronomie bereitet sich schon vor (Teil 3)
Einen Augenblick bitte...

Könnte der prominente Besuch der GoT-Crew die Existenz der Burger Jugendherberge sichern? (Teil 4)
Einen Augenblick bitte...

Die Wandmalereien im Rittersaal müssten allerdings weichen, wenn die Fernsehleute anrücken... (Teil 5)
Einen Augenblick bitte...

Auch die Seilbahn haben wir nicht verschont (Teil 6)
Einen Augenblick bitte...

Na gut, diese Topstory gab es doch nur am 1. April (Auflösung)
Einen Augenblick bitte...

Ist Tee tatsächlich der bessere Kaffee

Thorsten Kabitz aus dem RSG-Morgenteam ist passionierter Kaffeetrinker. Tania Janke hingegen schwört auf Tee und gießt sich jeden Morgen erstmal ein Kännchen auf. Aber kann sie Thorsten davon überzeugen, dass Tee tatsächlich besser schmeckt und wacher macht? Unterstützung gab es von Annika Beckmann von Tee Gschwendner in Remscheid. (29.03.2018)
Einen Augenblick bitte...

Ermias hat die Prinzenrolle

Es ist eine der aufwendigsten deutschen Kinoproduktionen. 25 Millionen Euro soll sie gekostet haben, die Verfilmung von Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer.
Zu Ostern kommt der Film offiziell ins Kino. Und zwischen bekannten deutschen Schauspielern wie Uwe Ochsenknecht oder Christoph Maria Herbst sehen wir auf der Leinwand auch Ermias Nennmann. Der 11-jährige wohnt zwar in Norddeutschland, hat aber einen Draht nach Solingen. (28.03.2018)
Einen Augenblick bitte...

Hier Lummerland Hauptbahnhof

Da werden ganze Generationen von Kindheitserinnerungen wach: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. 1960 als Kinderbuch von Michael Ende erschienen. Und schon wenig später wurde die Geschichte – damals natürlich noch in schwarz weiß – für die Augsburger Puppenkiste verfilmt. Jetzt startet im Kino die erste Realverfilmung. Keine Puppen, keine Fäden, echte Schauspieler: Henning Baum als Lukas der Lokomotivführer, Uwe Ochsenknecht als König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und – ach, Sie wissen doch viel besser, wer da alles dabei war, oder?
Einen Augenblick bitte...

Backshops gedeihen kräftig

Die Wuppertaler Bäckerei-Kette Steinbrink baut in Solingen an der Schlagbaumer Straße gerade ihre 41. Filiale. Nur einen Kilometer von der nächsten eigenen Filiale entfernt. Macht man sich so nicht selbst Konkurrenz? Unternehmer Andreas Steinbrink hat da einen anderen Blickwinkel und erklärt im RSG-Interview, worum Neubauten für ihn mittlerweile interessanter sind als ein Geschäft in der Fußgängerzone oder in Supermärkten. (27.03.2018)
Einen Augenblick bitte...

Stadtplanung vs. Discounter

Manchmal fragt man sich: Warum müssen in einer Fußgängerzone gleich fünf Bäckereien sein oder warum machen ein Lidl und Aldi direkt nebeneinander auf? Klar, das ist vor allem Verdrängungswettbewerb, denn mehr gekauft wird deshalb ja nicht. Trotzdem machen es die Discounter und ringen um jeden Standort - wenn es sein muss auch vor Gericht. Und die Städte müssen immer hinschauen, um ihre eigenen Planungen nicht zu gefährden. (27.03.2018)
Einen Augenblick bitte...

Rosa arbeitet hart für ihren Theatertraum

Die 22-jährige Rosa Lembeck ist infiziert - vom Theatervirus. Die gebürtige Remscheiderin lebt (für) ihren Traum, auf der Bühne zu stehen. Nach etlichen Vorsprechen hat sie in Hamburg einen der heiß begehrten Plätze für ein Schauspiel-Studium bekommen, als eine von hunderten Bewerbern. Die schöne Kunst fordert allerdings harten Einsatz. (26.03.2018)
Einen Augenblick bitte...

Tag der Meteorologie

20 Grad und Sonne, dazu ein leichter Wind - das empfinden die Deutschen statistisch gesehen als das perfekte Wetter. Martin Schönebeck aus Solingen findet so ein Wetter eher langweilig. Er hat Meteorologie studiert, arbeitet beim Deutschen Wetterdienst und betreibt privat die Internet-seite solingen-wetter.de.
Einen Augenblick bitte...

Fernsehwerbung aus unserer Kindheit

Wir haben uns an Fernsehwerbung aus unserer Kindheit erinnert. In den 80ern und 90ern gab es so einige Sprüche und Songs, die man nicht mehr vergisst. Um alte Werbe-spots geht es am Wochenende auch bei einer Show in Solingen. Die heißt "Reklamorama" - "Früher war alles besser, sogar die Werbung". Das Programm hat der gebürtige Solinger Mathias Gerschwitz zusammengestellt. Es gibt Einspiele und Musik zum Mitsingen. Dazu ein passendes Abendessen im Gasthaus Schaaf.
Einen Augenblick bitte...


Radio RSG Wetter
Presse - Information Solingen Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten Sie über einen aktuellen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst informieren! Einsatzdatum 20.04.2018 Alarmierungszeit 02:00 Einsatzort Börkhaus 1 Einsatzart Gebäudebrand beteiligte Einsatzfahrzeuge/Personal der Berufsfeuerwehr Feuerwache I - eingesetztes Personal 2 Feuerwache I - Einsatzleitwagen Feuerwache II - eingesetztes Personal 8 Feuerwache II - Löschfahrzeug Feuerwache II - Drehleiter Feuerwache III - eingesetztes Personal 10 Feuerwache III - Löschfahrzeug Feuerwache III - Drehleiter Feuerwache III - Kleinalarmfahrzeug Wachbesetzung Feuerwache I H-Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Löscheinheit 1 Ohligs 2 Fahrzeuge 10 FM(SB) Hilfsorganisationen ASB - eingesetztes Personal 2 Einsatzmaßnahmen für Brandeinsätze Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein Bauwagen und gelagertes Holz hinter dem Gebäude eines ehemaligen Bauernhofs. Zur Brandbekämpfung wurde ein Wenderohr über eine Drehleiter und 3 C-Strahlrohre von 3 Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Die Einsatzstelle wurde über die Drehleiter ausgeleuchtet. Für die Wasserversorgung wurden zwei B-Leitungen bis vor das Gebäude Uhlandstraße 75 auf einer Länge von ca. 300m verlegt. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr wurden dabei durch 10 Mitglieder der Löscheinheit 1 Ohligs mit zwei Löschfahrzeugen unterstützt. Die Brandbekämpfung und Nachlöscharbeiten waren gegen 04:00 Uhr beendet. Der Einsatz ist beendet. Hinsichtlich der Brand-/Unfallursache,Unfallhergang und Schadenshöhe wird auf die Ermittlungen der Polizei verwiesen.
ausführlicher Bericht >>
Radio RSG Verkehr
Staus oder Verkehrsbehinderungen auf folgenden Strecken:

ausführliche Meldungen >>
Stand: 20.4.2018 7:00