Radio RSG
PodcastsTitelsucheLokalnachrichtenStudio-MailWebradio

Radio RSG am Morgen

Kuriose Ordnungswidrigkeiten

Deutschland, Land der Ordnung. So sieht man uns zumindest oft im Ausland. Und leider ist auch was dran: Fast nirgendwo ist der Bußgeldkatalog so dick wie in Deutschland. Beim zu schnellem Fahren oder Falschparken macht das ja auch meistens Sinn. Die Ordnungsämter im RSG-Land müssen aber auch Bußgelder vollstrecken, bei denen sie sich selbst fragen müssten, wer sich das eigentlich ausgedacht hat. Ein Beispiel: Wer mit dem Auto ohne besonderes Ziel einfach nur durch die Gegend cruised, müsste für "unnötige Fahrten" 10 Euro berappen. Wenn Sie das schon für schwachsinnig halten: Unser Reporter Leslie Radermacher war im RSG-Land unterwegs und ist dabei von einer kuriosen Bußgeldfalle in die nächste getappt... (18.08.2017)
Einen Augenblick bitte...

VIDEO: Schloss Burg wird neu

Baustellen-Besuch auf Schloss Burg: Derzeit wird der Bergfried kernsaniert. Wenn alles fertig ist, soll hier in Zukunft mit einer modernen Ausstellung der Rundgang durch die Ausstellung von Schloss Burg. Was alles geplant, zeigt RSG-Reporterin Clara Pieck im Video.

Mauerreste erzählen die Geschichte der Ritter

Für Besucher ist Schloss Burg derzeit eine Baustelle, aber für Archäologen ein echter Traum. Denn im Zuge der Sanierungsarbeiten werden immer mehr verborgene Mauern und Schätze gefunden. Claudia Holtschneider ist die Archäologin, die auf Schloss Burg alles untersuchen darf. Im Mai wurden mittelalterliche Mauerreste bei Bauarbeiten freigelegt - und die geben spannende Einblicke darüber, wie das Leben bei den Ritter damals so war. Tania Janke hat mit Claudia Holtschneider darüber gesprochen (17.08.2017)
Einen Augenblick bitte...

Postnatale Depression - wenn nach dem Kinderkriegen die Krise kommt

Patricia aus Solingen hat uns mutig ihre Geschichte erzählt. Wie sie selbst nach einer Horror-Schwangerschaft ihren kleinen Sohne monatelang nicht bei seinem Namen nennen und ihn auch nicht auf den Arm nehmen konnte. Dabei hat sie die meiste Zeit nur geweint.

Wie Patricia geht es rund 700 Frauen im RSG-Land jedes Jahr - sie haben eine mehr oder weniger schwere postnatale Depression. Patricia hat bei der Pro Familia Hilfe gefunden. Und sie will jetzt selbst anderen helfen und hat eine Gruppe gegründet:

Selbsthilfegruppe "Mutter(un)glück".
Weitere Infos gibt es unter Telefon: 0176 / 728 39 461 oder per E-mail an: ph702@web.de

Und das ist die Geschichte von Patricia:
Einen Augenblick bitte...

Urlaubspostkarten gehören immer noch dazu

Wer im Urlaub einen Gruß nach Hause schicken will, kann das heutzutage einfach mit dem Smartphone tun, sogar mit Foto und ganz ohne Zeitverlust. Was ist aber aus der guten alten Postkarte geworden? Alle, die Kartenschreiben immer schon lästig fanden, sind froh über Alternativen. Aber für manche RSG-Hörer sind die Urlaubskarten immer noch unersetzbar und ein Stück Tradition. (Beitrag vom 15.08.2017)

Einen Augenblick bitte...

Heiratsantrag live auf der RSG-Bühne

Samstagabend auf der Solinger Sommerparty. Thorsten Kabitz moderiert auf der RSG-Bühne die Band Jim Buttons ab, die gerade den Neumarkt gerockt hat. Und im nächsten Moment wird es schwer romantisch. Werner aus Solingen kommt auf die Bühne und macht seiner Michelle, die ahnungslos mit Freundinnen auf dem Platz feiert, vor tausenden Augenzeugen einen Heiratsantrag. (Beitrag vom 14.08.2017)

Foto: Paul Kassigkeit

Einen Augenblick bitte...

Eine Familie kämpft für ihre Mutter

Vor gut einem Jahr kam für Parvin Dehnavi Simiroumi der Schock! Diagnose Lymphdrüsenkrebs. Auch die Chemotherapie konnte gegen den fußballgroßen Tumor nichts machen. Allerdings kann eine Protonenbehandlung ihr Leben verlängern. Für ihre Krankenkasse ist die aber zu teuer. Ihre Familie dagegen hat nicht aufgegeben. Bernd Hamer hat sich mit den Kindern der kranken Frau getroffen.

Hier können Sie spenden:
https://www.leetchi.com/c/soziales-von-parvin-dehnavi

Zur Facebook-Seite: https://www.facebook.com/search/str/%E2%80%AA%23mamaschafftdas%E2%80%AC/keywords_top


Einen Augenblick bitte...

Ein Zauberer in der JVA Remscheid

Marc Weide ist deutscher Vize-Meister im Zaubern. Und jetzt hatte er eine Show vor 500 Häftlingen in der JVA. Radio RSG hat den Zauberer hinter Gitter begleitet.
Einen Augenblick bitte...

War der Sommer früher besser?

Nach zwei schönen Sonnentagen zieht wieder Regen auf. Die RSG-Hörer haben das Gefühl: Früher war es im Sommer wochenlang schön. Stimmt das? Wir haben mit Thomas Becker aus der RSG-Wetterredaktion gesprochen.
Einen Augenblick bitte...

"Echt scharf Solingen" mit "Floyd Division"

Nach Kasalla in Remscheid steht die nächste Party an: "Echt scharf Solingen". Wir von Radio-RSG feiern dort unseren 25. Geburtstag zusammen mit "Floyd Division" - eine der besten Pink-Floyd-Tribute-Bands in Europa.
Einen Augenblick bitte...

Radfahren im RSG-Land

Durch die E-Bikes oder Pedelecs gibt es bei uns im Bergischen deutlich mehr Fahrradfahrer. RSG-Reporterin Alex Becker hat einen Mann getroffen, der täglich mit dem Rad unterwegs ist - und das sogar ohne Elektro-Antrieb.
Einen Augenblick bitte...

Einen falschen Emoji verschickt?

Emojis sind ja im Moment überall. Ab heute läuft ein neuer Animationsfilm im Kino. Da geht es um den Schüler Alex. Der verschickt an eine süße Mitschülerin ausversehen einen falschen Emoji. Kennen Sie das auch?
Einen Augenblick bitte...

Diesel-Gipfel in Berlin

Im Umweltministerium treffen sich Bund, Länder und die Autobranche und sprechen über Diesel-Autos. Es geht darum, wie man die Abgasreinigung verbessern kann, wer dafür bezahlt und ob es vielleicht Fahrverbote für Diesel-Autos geben wird.
Einen Augenblick bitte...

Koffer gepackt?

Viele RSG-Hörer packen gerade ihren Koffer für den Urlaub. Wir haben gefragt: Was ist bei Ihnen oft "zu viel" im Koffer?
Einen Augenblick bitte...

Home-Office

Wer Zuhause arbeitet, braucht viel Disziplin. Aber wie kriegen Leute im Home-Office das hin? Was sind die Vorteile, was die Nachteile daran, wenn man das Büro zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer hat?
Einen Augenblick bitte...

Argumente gegen Chemtrails

RSG-Meteorologe Thomas Becker beschäfttigt sich seit Längerem mit den Chemtrails-Verschwörungstheorien. Er sagt: Bewiesen ist davon nichts. Überzeugen lassen sich die Kritiker damit aber nicht.
Einen Augenblick bitte...

Das Geheimnis der Wolkenmuster

Wolken in symmetrischen Anordnungen? Kondensstreifen, die nur ganz langsam wieder verschwinden? Sind solche Wolkenmuster, wie sie auf dem Foto von RSG-Hörerin Julia (links) zu sehen sind, wirklich normal oder stecken doch geheime Mächte dahinter? RSG-Wettermann Thomas Becker mit einem Erklärungsversuch.

(Foto: J. Potrykus via Facebook)


Einen Augenblick bitte...

Chemtrails - Wir werden alle besprüht

In Supermärkten und an anderen Stellen in Solingen fiel in den vergangenen Wochen ein bunter Flyer auf. Der unbekannte Verfasser warnt darin: "Chemtrails Solingen - wir werden alle besprüht. Schützt Eure Kinder, euch und Welt. Wacht endlich auf! Wehrt Euch!!"

Neu sind diese so genannten Chemtrail-Theorien nicht. Ihre Anhänger sind davon überzeugt, dass mit Hilfe von Flugzeugen gezielt geheime Substanzen, Chemikalien, Metalle oder Medikamente über unseren Köpfen versprüht werden. Die weißen (Kondens)Streifen am Himmel sind für die Verschwörungstheoretiker der Beleg. Alles Unfug oder steckt doch ein Funke Wahrheit dahinter? Tania Janke aus dem Morgenradio hat recherchiert.
(28.07.2017)
Einen Augenblick bitte...

Bike oder Bus - Das SEV-Duell

Ist das Fahrrad tatsächlich eine Alternative zum nervigen Schienenersatzverkehr? Während der Bahnsperrung in den Sommerferien hat der ADFC extra einen Radweg zwischen Solingen und Wuppertal ausgeschildert.

Zwei RSG-Reporter machen den Test: Julian Nothen auf dem Bike und Lisa Jülich im Ersatzbus starten am Solinger Hauptbahnhof in Richtung Wuppertal Vohwinkel. Wer trinkt zuerst seinen Kaffee am Ziel?

(27.07.2017)



Einen Augenblick bitte...

Schlangestehen bei der Post in Solingen

Wer in der Postfiliale an der Birker Straße ein Paket abholen will bzw. muss, braucht mitunter viel Geduld. Vor allem nachmittags und samstags steht die Warteschlange teilweise bis auf die Straße. Nur zwei Schalter besetzt, dafür neuerdings ein Wachdienst. Lassen sich die Probleme nicht anders lösen? Das Morgenradio hat bei der Post nachgefragt. (26.07.2017)
Einen Augenblick bitte...

Kinder von Tschernobyl - so können Sie helfen

Der Verein "Kinder von Tschernobyl / Solinger Hilfe für Minsk" wurde 1991 von knapp 30 Solingern gegründet, die den von der Reaktorkatastrophe betroffenen Menschen helfen wollten. Der Verein organisiert Hilfstransporte in die strahlenverseuchten Gebiete, organisiert medizinische Geräte für das Krankenhaus von Belynitschi oder sammelt Spenden für das Kinderheim, das ohne die Hilfe aus Solingen nicht mehr existieren würde.

Wer den Verein unterstützen will, kann Fördermitglied werden oder Patenschaften übernehmen. Für die jährliche Kinderkur werden immer wieder Gastfamilien gesucht.

Weitere Informationen gibt es bei Familie Butz
Tel: 0212 - 81 25 72
Homepage: http://belynitschi-aktuell.de/

Das Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Solingen
IBAN: DE06 3425 0000 0000 380063
BIC: SOLSDE33XXX

Endlich gesunde Luft atmen

Auch 30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl sind viele Städte in der Region immer noch verstrahlt. Die Kinder essen strahlenvergiftetes Gemüse, spielen auf verseuchtem Boden. Der Verein Kinder von Tschernobyl verschafft ihnen aber für ein paar Wochen Erholung und holt jedes Jahr im Sommer eine Gruppe zur "Kur" nach Solingen. RSG-Reporterin Sabrina Droste hat die Gruppe getroffen. (25.07.2017)
Einen Augenblick bitte...

Sandra Kannengießer ist eine der Gasteltern und schildert im RSG-Interview ihre Eindrücke.
Einen Augenblick bitte...

Vier Wochen dauert der Besuch der Tschernobyl-Kinder in Solingen. Doch diese Zeit bei den Gastfamilien bewirkt ganz viel, weiß Betreuerin Sinaida.
Einen Augenblick bitte...

Zähneputzen vor oder nach dem Frühstück

Mit schalem Geschmack im Mund am Frühstückstisch zu sitzen, finden manchen ekelig und sind überzeugt davon, dass es besser ist, schon direkt nach dem Aufstehen die Zähne zu putzen. Aber wie sieht das der Zahnarzt? RSG-Reportertin Sabrina Droste hat eine großen Glaubensfragen am Morgen ein für allemal geklärt. (24.07.2017)
Einen Augenblick bitte...

AUDIOARCHIV

Weitere Beiträge aus früheren Sendungen finden Sie im Archiv: weiter >>





Radio RSG Wetter
Heute Nachmittag mischt die Sonne gut mit, es kann aber auch vereinzelt für einen Schauer oder selten für ein Gewitter reichen. Die Höchsttemperaturen liegen je nach Höhenlage in Solingen und Remscheid bei 19 bis 21 Grad. Es weht ein böiger Wind.
ausführlicher Bericht >>
Radio RSG Verkehr
Staus oder Verkehrsbehinderungen auf folgenden Strecken:

ausführliche Meldungen >>
Stand: 19.8.2017 18:54