2G in Wuppertal - Inzidenzen im RSG-Land unter 50

Die 2-G Regel gilt voraussichtlich ab morgen in Wuppertal, für alle über 18. Dafür hat der Hauptausschuss am Nachmittag gestimmt. Im RSG-Land sind die inzidenzen stabil unter 50.

Die Corona-Inzidenzen liegen im RSG-Land weiter unter 50. Remscheid kommt heute auf 33,2 und Solingen bei 42,1. Die aktuellen Zahlen im Corona-Ticker.

In unserer Nachbarstadt Wuppertal hingegen sind die Werte weiterhin mehr als doppelt so hoch und hier werden die Regeln jetzt verschärft. Voraussichtlich ab morgen (Freitag) gilt die 2-G Regel für alle über 18-jährigen. Dafür hat der Hauptausschuss am Nachmittag gestimmt. Für unter 18-jährige und Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, bleibt erstmal alles wie bisher. Für alle anderen hat die 2G-Regel allerdings Folgen.

Einlass nur noch für vollständig Geimpfte oder Genesene. Diese Regel gilt bei Kultur- und Freizeit-Veranstaltungen in städtischen Räumen, dazu gehören zum Beispiel die Wuppertaler Stadthalle, die Unihalle und auch das Stadion am Zoo. Die Gastronomie ist nicht betroffen, hier gilt weiterhin die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes. Die Stadt richtet jedoch einen dringenden Appell an die Gastronomen, ebenfalls der 2G-Regel zu folgen, um das Infektionsgeschehen einzudämmen.

Wuppertal hat die Ausnahme-Regel vor einigen Tagen beim Land NRW beantragt, da war man noch trauriger Spitzenreiter bei den Corona-Neuinfektionen mit einer Indzidenz von zeitweise über 220. Der Beschluss zur Umsetzung des 2G-Modells muss noch amtlich verkündet werden, dann kann die Regel schon ab morgen in Kraft treten.

Weitere Meldungen