400 Solinger setzen Zeichen gegen Antisemitismus

© Radio RSG

Sowohl Remscheid als auch Solingen zeigen Solidarität für die Opfer vom Anschlag in Halle an der Saale.

In Solingen waren heute an die 400 Solinger zum Rathaus gekommen und hatten an einer Kundgebung teilgenommen. Sie alle wollten ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen und ihre Anteilnahme für die Opfer ausdrücken. Organisiert wurde die Kundgebung von verschiedenen Vereinen und der Stadt Solingen.

In Remscheid liegt deshalb seit gestern ein Kondolenzbuch aus, in das sich Remscheider eintragen können. Der Anschlag von Halle hat viele Solinger und Remscheider betroffen gemacht - deswegen wollte die Remscheider Stadtspitze einen Ort schaffen, an dem die Remscheider ihre Gefühle zum Ausdruck bringen können. Das Kondolenzbuch liegt noch bis nächste Woche Freitag im Remscheider Rathaus aus.

 

Weitere Meldungen