E-mails mit gefährlichem Anhang im Umlauf- Agentur für Arbeit warnt

Achtung bei E-Mails von der Agentur für Arbeit. Derzeit sind wieder gefälschte Emails mit gefährlichem Anhang im Umlauf. Die bergische Agentur für Arbeit betont, dass sie mit den Emails nichts zu tun hat. Sie rät die verdächtigen E-Mails sofort ungelesen zu löschen. Hacker drohen mit Lösegeldforderungen, um Daten wiederherzustellen.

Die Mails wirken vetrauenswürdig. Sie sind als Bewerbung auf ein bei der Agentur für Arbeit gemeldetes Jobangebot getarnt. Im Betreff steht "Bewerbung via Arbeitsagentur - Eva Richter". Die Email, vor allem aber der Datei-Anhang sollte keinsfalls geöffnet werden. Wenn doch, öffnet sich der Erpressungs Trojana "Ordinypt". Alle Daten auf dem PC werden überschrieben und alles ist weg. Zurück bleiben leere ordner. Der Trojana kann auch auf weitere Computer dieses Netzwerkes zugreifen. Um die Daten zurückzugebekommen fordern die Hacker Lösegeld

Weitere Meldungen