Erste Hilfe im Alltag - Wie war das noch?

Noch fit in Erster Hilfe? Der letzte Kurs ist bei vielen schon länger her und es hat sich seitdem auch manches verändert. Die Morgenshow war Erste Hilfe Irrtümern auf der Spur und hat praktische Tipps für den Alltag.

© Radio RSG

RSG-Kollegin Alex Becker hat mal wieder einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht, zum ersten Mal seit dem Führerschein. Dabei hat sie aber nicht nur ihr Wissen aufgefrischt, sondern auch festgestellt, dass sich im Laufe der Jahre einiges verändert hat. Beispiel Nasenbluten: Kopf in den Nacken und abwarten, hätte man früher gedacht. Sollten wir aber besser nicht tun, sagt Ausbilder Ralf Gérard vom Deutschen Roten Kreuz. Und die RSG-Morgenshow ist noch auf einige andere "Irrtümer" in Sachen Erste Hilfe gestoßen. Unseren kleinen Crashkurs mit vielen praktischen Tipps von Ralf könnt Ihr unten auf der Seite nochmal nachhören.

Wer sich selbst mal überprüfen oder die eigenen Kenntnisse auffrischen will, kann das kommende Woche (16. - 20. September) auch im Hofgarten tun. Dort beteiligt sich das DRK an der "Woche der Reanimation". Hier könnt Ihr mal üben, wie man einen Verletzten wiederbelebt oder mit einem Defibrillator umgeht. Von Montag bis Freitag täglich von 10 bis 17 Uhr.

© Radio RSG
© Radio RSG
© Radio RSG
© Radio RSG
© Radio RSG
© Radio RSG