Eure Alltagshelden 2019

Ihr habt entschieden: Bettina Stiel-Reifenrath aus Remscheid und Andreas Griese aus Solingen bekommen für ihr ehrenamtliches Engagement den Bürgerpreis 2019.

© Radio RSG

Sie nutzen ihre Freizeit, um sich für andere einzusetzen. Menschen, die sich ehrenamtlich in Vereinen und Initiativen ehrenamtlich in besonderer Weise engagieren. Menschen, über die Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz sagt: "Sie sind der Kitt dieser Gesellschaft".

Genau diese "Alltagshelden" haben wir mit Eurer Hilfe gesucht und gefunden. Der Bürgerpreis wird von den Stadt-Sparkassen in Remscheid und Solingen gemeinsam mit Solinger Tageblatt, RGA und Radio RSG vergeben. Aus zahlreichen Vorschlägen wurde jeweils fünf engagierte Remscheider und Solinger nominiert, für die alle Bürger im Juni abstimmen können. Und jetzt stehen die Sieger des Bürgerpreises 2019 fest.

Die Praxis ohne Grenzen ist ihr "Baby"

Als Bettina Stiel-Reifenrath für den Bürgerpreis vorgeschlagen wurde, musste sie erstmal kurz überlegen, ob sie die Nominierung annimmt. Denn hinter der "Praxis ohne Grenzen", die sich um Menschen ohne Krankenversicherung kümmert, stünde sie ja schließlich nicht allein, sondern ein ganzes Team aus Medizinern und Helfern. Heute dürfte sie froh sein, die Nominierung angenommen zu haben. Beim Voting für den Remscheider Bürgerpreis bekam engagierte Hausärztin aus Lennep nicht nur die mit Abstand meisten Stimmen, sondern auch viel Aufmerksamkeit für das Projekt. Und die 1.000 Euro Preisgeld, die mit der Auszeichnung verbunden sind, kann die "Praxis ohne Grenzen" auch mehr als gut gebrauchen: Einer hilfsbedürftigen Schwangeren soll damit die Geburt finanziert werden.

© Radio RSG
Andreas Griese (Mitte) bei der Verleihung des Solinger Bürgerpreises© Radio RSG
Andreas Griese (Mitte) bei der Verleihung des Solinger Bürgerpreises
© Radio RSG

Der Kakadu fliegt seit fast 30 Jahren

Lange bevor das Wort Inklusion gesellschaftlich ins Gespräch kam, hat Andreas Griese sie schon gelebt: Vor rund 30 Jahren hat der Solinger den Kakadu e.V. mitgegründet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung zu organisieren - von Kochabenden bis zu gemeinsamen Reisen. Eine Behinderung soll kein Handicap am Leben teilzunehmen. Für Andreas und seine Familie ist daraus eine Herzens- und Lebensaufgabe geworden und durch den Bürgerpreis bekommt der Kakadu nochmal neuen Auftrieb.

© Radio RSG
Die Partner beim Bürgerpreis 2019© Radio RSG
Die Partner beim Bürgerpreis 2019
© Radio RSG

Weitere Meldungen