Flashmob in Remscheid

Am Sonntag zum Sonnenaufgang sollen tausende Jugendliche in Remscheid zusammenkommen. Geplant ist ein Video-Dreh für das Projekt #5630

© Marcel Haupt

Am Sonntag, den 01.09 um 06.55 Uhr (pünktlich zum Sonnenaufgang) wird es den ersten offiziellen Flashmob in der Geschichte Remscheids geben. Start ist am Willy-Brandt-Platz.

Das Ziel ist, TAUSENDE Remscheider Kinder und Jugendliche (alle in weiß gekleidet) gleichzeitig los laufen zu lassen und damit faszinierende und eindrucksvolle Bilder entstehen zu lassen. Das Bedeutet: die ganze Aktion wird von mehreren Filmteams mit diversen Kameras (u.a Drohnen, etc.) begleitet. Mit Hilfe dieser Bilder wird im Anschluss ein professioneller REMSCHEID-FILM erstellt. So hat also auch jeder Jugendliche die Chance durch's Mitlaufen, Teil des kommenden hochwertigen Films über die eigene Stadt zu werden.

Damit wir diese einmalige und noch nie dagewesene Aktion realisieren konnten, mussten wir bis heute einen enormen Aufwand betreiben. Etliche Gespräche mit der Politik (vorallem dem OB), den Ämtern, der Polizei und der Feuerwehr mussten geführt werden. Zudem mussten wir für mehrere tausend Euro ein Sicherheitskonzept einkaufen und die Straßen rund um den Remscheider Hauptbahnhof für diese Aktion sperren lassen.


Um 6.00 Uhr morgens sollen sich die Teilnehmer am Willy-Brandt-Platz einfinden. 6.55 Uhr geht's los und wenige Minuten später ist der Spaß auch schon vorbei.