Grüne fordern mehr Sozialwohnungen für Solingen

Solingen braucht mehr Sozialwohnungen. Das fordern die Grünen von der Stadt. Sie berufen sich dabei auch auf einen aktuellen Bericht des Landes NRW. Laut dem Bericht soll der Bestand von Sozialwohnungen in den nächsten zehn Jahren in Solingen um 75% zurückgehen. Das sei der größte Rückgang in ganz NRW, so die Partei.

Das Wohnungsmarktkonzept der Stadt Solingen sieht vor, dass ein Drittel der neu gebauten Wohnungen als Sozialwohnungen genutzt werden sollen. Allerdings würde das aktuell nicht umgesetzt werden, sagen die Grünen. In den letzten zwei Jahren sind grade mal 41 neue Sozialwohnungen hinzugekommen. Das sei dramatisch wenig, heißt es von der Partei. Sie befürchtet, dass es bald nicht mehr genügend preiswerten Wohnraum geben könnte. Hinzu kommt, dass auch die Miete in Solingen in den letzten Jahren teurer geworden ist. Die Grünen fordern jetzt Überlegungen und Maßnahmen für eine aktive Wohnungspolitik von der Stadt Solingen. Zum Vergleich: Aktuell haben wir in Solingen ca. 4.000 Sozialwohnungen. In 10 Jahren könnten es nur noch 1.000 sein.

Weitere Meldungen