Haushaltssanierungsplan der Stadt Remscheid ist genehmigt

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Haushaltssanierungsplan der Stadt Remscheid genehmigt. Damit ist der Haushalt der Stadt nun auch offiziell für dieses Jahr in Kraft getreten.

Damit können nun Investitionen umgesetzt werden. Remscheid befindet sich damit im 2. Jahr des sogenannten Doppelhaushalts. Da die Stadt Teil des sogenannten Stärkungspakts ist, muss die Bezirksregierung den sogenannten Haushaltssanierungsplan genehmigen, bevor er in Kraft tritt. Das ist nun geschehen. Von Jahresbeginn bis jetzt durfte die Stadt nur Geld ausgeben, wenn sie dazu verpflichtet war. Erfreulich: Seit 2016 kann Remscheid jedes Jahr einen Ergebnisausgleich vorweisen - in den vergangenen Jahren sogar einen Überschuss. Remscheid kann für das laufende Jahr noch einmal einen Landes-Zuschuss von 3,2 Millionen Euro einplanen.

 

Weitere Meldungen