Hilfe für Hochwasser-Opfer: Hotline, Spendenkonto, Sammelstellen

Ihr seid vom Hochwasser betroffen oder wollt andere unterstützen? Die Städte Remscheid und Solingen haben Hilfetelefone eingerichtet. Außerdem gibt es verschiedene Spendenkonten und Sammelstellen für Sachspenden.

© Radio RSG

Starkregen und Hochwasser haben im RSG-Land teils massive Schäden angerichtet, das ganze Ausmaß wird erst allmählich sichtbar. Zugleich wollen viele Menschen den Betroffenen helfen. Damit die angebotene Hilfe auch dort ankommt, wo sie benötigt wird, hat die Stadt Solingen jetzt ein Koordinierungstelefon eingerichtet.

Hotline 0212 - 1491 2230

E-Mail hochwasserhilfe@solingen.de

Hier könnt ihr euch melden, wenn ihr vom Hochwasser bzw. Starkregen betroffen seid und Unterstützung benötigt oder anderen eure Hilfe anbieten möchtet. Ob beim Aufräumen, anpacken oder wenn man ein Zimmer oder eine Wohnung zeitweise zur Verfügung stellen kann. Die Stadt koordiniert dann, wo die angebotene Hilfe gebraucht werden kann. Das Koordinierungstelefon für Hochwasserhilfe ist bis auf Weiteres wochentags von 8 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Auch die Stadt Remscheid hat eine Servicestelle eingerichtet. Sie ist für Betroffene der Flutkatastrophe gedacht. Die telefonische Leitstelle des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) nimmt vertrauensvoll Name, Adresse und Telefonkontakt auf und notiert, was gebraucht wird. Die unterschiedlichen Fachstellen der Stadtverwaltung bemühen sich dann gemeinsam mit den Technischen Betrieben Remscheid um schnelle Hilfe.

Hotline 02191 - 16 9000

Das Remscheider Hilfetelefon ist Montag bis Freitag von 7.00 bis 22.30 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 22.30 Uhr erreichbar.

Spendenkonten für Hochwasserhilfe

Außerdem hat die Stadt Solingen ein Spendenkonto eingerichtet. Das dort eingehende Geld soll Hochwasseropfern zu Gute kommen.

Gerd-Kaimer-Bürgerstiftung

IBAN: DE97 3425 0000 0001 6633 84

Stichwort: Hochwasserhilfe Solingen

Die Flutkatastrophe hat auch bei zahlreichen Unternehmen und Gewerbetreibenden zu massiven Schäden, zum Beispiel im Remscheider Morsbachtal. Die Bergische Industrie- und Handelskammer hat eigens für Betriebe, deren Existenz durch das Hochwasser nachhaltig gefährdet werden, ein Spendenkonto eingerichtet. Dabei geht es vor allem um Schäden, die von Versicherungsleistungen oft nicht abgedeckt werden.

Bergische IHK

IBAN: DE21 3305 0000 0000 1157 17 - BIC: WUPSDE33XXX

Stichwort: Hochwasserhilfe

Um hilfsbedürftige Familien in ganz NRW kümmert sich unsere Aktion Lichtblicke. Unter dem Stichwort "Unwetter-Hilfe" könnt ihr HIER direkt online spenden oder per Überweisungsträger an

Aktion Lichtblicke e.V.

Sozialbank Köln

IBAN DE78 3702 0500 0000 0070 70 - BIC BFSWDE33XXX

Hilfesuchende schicken bitte eine formlose E-Mail mit Name, Wohnort und Telefonnummer an unwetterhilfe@lichtblicke.de. Das Lichtblicke-Team wird schnellstmöglich Kontakt aufnehmen und das weitere Verfahren erläutern.

Für Regionen deutschlandweit, die besonders von der Flutkatastrophe betroffen sind, nimmt die Aktion Deutschland außerdem Spenden entgegen. Dem Bündnis gehören alle großen Hilfsorganisationen an.

Aktion Deutschland hilft

Bank für Sozialwirtschaft

DE62 3702 0500 0000 1020 30 - BIC: BFSWDE33XXX

Weitere Informationen zur Arbeit von Deutschland hilft e.V. gibt es hier

Stichwort: Nothilfe weltweit



Sammelstellen für Sachspenden

Sehr viele RSG-Hörer wollen Opfer der Unwetter-Katastrophe mit Sachspenden unterstützen. Wie groß der Bedarf hier tatsächlich ist und was von den Betroffenen konkret benötigt wird, lässt sich derzeit allerdings noch gar nicht genau abschätzen.

In Solingen hat das Tiki Kinderland an der Kattenberger Straße 111 am Sonntag (18. Juli) Sachspenden angenommen. Die Resonanz war so groß, dass die Lagerkapazitäten nun aber vorerst erschöpft sind. Die gesammelten Sachen sollen später über andere Organisationen weiterverteilt werden.

In Remscheid vermittelt das Gemeindehaus an der Esche mit dem Förderverein Wohnquartier Hohenhagen zusammen Sachspenden, die den Flutopfern im gesamten RSG-Land (Remscheid, Solingen, Wuppertal, Wermelskirchen, Hückeswagen etc.) zu Gute kommen sollen. Die Lager sind inzwischen voll - jetzt kann abgeholt werden.

Wer Unterstützung benötigt und auf Sachspenden angewiesen ist, kann täglich von 13 bis 18 Uhr ins Gemeindezentrum Esche an der Eschestraße 25 kommen oder sich an die Initiatoren der Sammelaktion wenden: Eva Kie: 0178 / 23 82 132 oder Carmen Vogt 0152 / 25 74 19 50 oder Christian Vogt 0171 / 95 37 424.


© Christian Vogt
© Christian Vogt

----------

Remscheider Firma bietet Trocknungsgeräte an

Die Firma Steinberg-Fenster aus Remscheid besitzt zwei Luftentfeuchter und würde diese in der jetzigen Situation zur Hilfe, leihweise und unentgeltlich Betroffenen zur Verfügung stellen.


Telefon: 02191 37 43 838

Handy: 0176 80 62 09 22


----------

Solinger Künstler versteigern Kunst für den guten Zweck

Die 40 Künstler und Künstlerinnen des Solinger "city art project" werden ab Samstag, 24.07. jeder mindestens ein Kunstwerk zu Gunsten der Hochwasser-Opfer ausstellen. Der komplette Erlös geht dann an die Gerd Kaimer Bürgerstiftung und kommt Solinger Betroffenen zugute.

Zu sehen und zu kaufen gibt es die Kunstwerkein den nächsten 4 Wochen jeweils Samstag zwischen 11 und 14 Uhr in den 12 "city art" Galerien in den Clemens Galerien in der Solinger Innenstadt. Angeboten werden Kunstwerke für jeden Geldbeutel: ab 20 € bis hin zu über 1000 €.


© Radio RSG

----------

Solinger hat Hebeanlage abzugeben

Der Solinger Hermann Christians möchte ebenfalls helfen. Er hat eine Hebeanlage für Abwasser kostenlos abzugeben.

Bei Bedarf kann man sich unter der Nummer 0178 9616953 melden.


Hebammenpraxis in Solingen bietet Hilfe an

Die Hebammen aus der Hebammenpraxis Luna an der Mangenberger Straße in Solingen wollten auch etwas Gutes tun. Gemeinsam haben sie dort eine Sammelstelle für Babykleidung für das erste Lebensjahr auf die Beine gestellt. Gerne können sich vom Hochwasser betroffene Familien in der Praxis melden.

Kontakt per Email: info@luna-solingen.de 


----------

Tiertafel hilft betroffenen Tierhaltern

Die Tier-Tafel in Solingen steht auch für die Flutopfer bereit. Bei der Ausgabe am Donnerstag nachmittag von 16-18 Uhr in der Broßhauser Straße könnt ihr gerne kommen und Tier-Bettenoder Futter abholen. Gerne bringen die Mitglieder Euch auch etwas vorbei.


----------

Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadt Remscheid mit erfolgreicher Spendenaktion

Aufgrund der Aktualität und Dringlichkeit hat sich dieses Team der Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadt Remscheid die Aktion „Waffelbacken für die Hochwasseropfer“ überlegt. Ganz nach dem Motto „Unser Remscheid hält zusammen“ hat das Team am Mittwoch (21. Juli) im Eingangsbereich des Remscheider Rathauses Waffeln gegen eine Spende verkauft. Der gesamten Erlös kommt der Hochwasser Spendensammlung unserer Aktion Lichtblicke zugute.

Die Aktion war ein voller Erfolg. Bereits nach kurzer Zeit hatte sich vor dem Waffelstand eine beachtliche Schlange gebildet, die bis zuletzt nicht abriss. Es sind insgesamt 1.650 € für die Aktion Lichtblicke zusammengekommen.

© Torsten Helbig
© Torsten Helbig

----------

Freiwillige Feuerwehr macht sich für Wipperkotten stark

Die Löscheinheit 2 der freiwilligen Feuerwehr Solingen/Rupelrath ist zu tiefst bestürzt über den Zustand des Wipperkottens nach dem Hochwasser.

Die Löscheinheit hat eine langjährige und tiefe Verbundenheit mit dem Wipperkotten und der Familie Rodenkirchen. Bei zahlreichen Hochwassereinsätzen ist es den Feuerwehrleuten immer gelungen großen Schaden abzuwenden. Es ist noch nie zuvor dazu gekommen das sie den Kotten aufgeben und evakuieren mussten. Diese Erkenntnis nichts mehr ausrichten zu können betrübt die Mitglieder der Löscheinheit sehr. Aus ihrer Verbundenheit heraus möchten die Mitglieder nun über ihren Förderverein Spenden sammeln, die komplett in den Wiederaufbau des Kaffee Wipperkotten fließen sollen. Die Löscheinheit 2 der Freiwilligen Feuerwehr Solingen freut sich daher über jede Spende die auf das folgende Konto eingeht:

Förderverein Löscheinheit 2 Rupelrath e.V.

IBAN: DE40 3425 0000 0001 3935 86

BIC: SOLSDE33XX

Adresse: Wipperauer Str. 35 42699 Solingen


----------

REWE Supermarkt in Lennep verkauft Leckereien für den guten Zweck

Das Team des REWE Supermarkts in Remscheid Lennep am Bahnhof (Alte Kölner Straße 5) hat sich eine besondere Aktion ausgedacht. Am Freitag, den 23. Juli, stellt das Team einen Grill und einen Waffel- / Kuchenstand vor der Filiale an der Alten Kölner Straße 5 auf.

Die gesamten Einnahmen möchten die Mitarbeiter zugunsten der Unwetter-Hilfe der Aktion Lichtblicke spenden. Jeder eingenommene Cent wird weitergegeben. Die Ware wird entweder vom Lieferanten gratis gestellt oder von den Mitarbeitern bezahlt, damit die Einnahmen komplett gespendet können.

Obwohl viele der Mitarbeiter in letzter Zeit aufgrund der Coronakrise wenig Privatleben hatten und eine Menge Überstunden machen mussten, haben sich doch sehr viele bereit erklärt in ihrer Freizeit mit anzupacken. Das Gefühl von Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft sollte - gerade in diesen schweren Zeiten - geteilt werden.


----------

SV Eintracht Solingen sammelt Spenden

Der SV Eintracht Solingen sammelt Sachspenden für die Hochwasser-Betroffenen.

Die Spenden können an der Zietenstraße 27 werktags von 13 - 18 Uhr und am Samstag von 10 - 14 Uhr abgegeben werden.


----------

Zwei Remscheider Vereine machen sich für betroffene Kinder stark

Gemeinsam mit dem Remscheider Verein "Seele in Not" hat der Verein ZUKUNFTS-CAMPUS e.V. das Projekt „Kinderseelen schützen“ ins Leben gerufen. Gerade in Zeiten der Pandemie stehen Kinder vermehrt unter psychischem Druck, sind öfter traurig oder schwermütig und fühlen sich oft ausgegrenzt. Zusammen mit Kinder- und Jugend-Coaches bieten die Vereine Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren einen Anlaufpunkt, an dem sie auf spielerische Art und Weise für eine Zeit ihrem normalen Alltag entkommen können und, wenn sie es zulassen, ein offenes Ohr für ihre Alltagssorgen und Probleme finden.

Durch die aktuelle Flutkatastrophe sind Familien nochmals stark gebeutelt.

Aus dem Grund bieten die Vereine im Rahmen des Projekts am Samstag, den 24.07. und 31.07. in der Zeit von 10-15 Uhr Kinder und Jugendlichen in den Räumlichkeiten von "Seele in Not e.V." (Hindenburgstr. 10, 42853 Remscheid) einen Anlaufpunkt an. Sie haben dort die Möglichkeit durch Spiele, Ausprobieren von z.B. 3D-Druckstiften und mehr, abgelenkt zu werden und/oder über Sorgen und Ängste zu sprechen.

Teilnehmen können Kinder ab 4 Jahren. Es können 10-12 Kinder betreut werden. Nötig ist nur eine kurze Anmeldung unter: hallo@campus-verein.de.

Darüber hinaus werden die Vereine Kinderspielzeug sammeln. Jedoch nur Spielzeug, dass die Spender auch ihren Kindern zum Spielen geben würden.

Kuscheltiere etc. von privaten Spendern können aufgrund der Pandemie nicht angenommen werden. Dafür werden Spender (Kaufhäuser, Hersteller) von neuen Kuscheltieren, Puppen etc. gesucht, oder Geldspenden, so, dass Teddys und Co. gekauft werden können.

Auch hier können Spender eine kurze Mail an die o.g. E-Mail Adresse schicken und mitteilen, was oder wie viel sie spenden wollen.

----------

Solinger verschenkt Ablufttrockner

Hörer Jochen Ritter aus Solingen möchte ebenfalls helfen und hätte einen Ablufttrockner für eine betroffene Familie zu verschenken. Bei Bedarf würde er den Trockner sogar liefern. Telefon: 0171 6843354


----------

Solinger wollen auch Betroffene in der Eifel unterstützen

Hörerin Kirsten aus Solingen sucht für Freunde in der Eifel dringend Hilfsgüter.

Folgendes wird benötigt:

Verlängerungskabel, Handschuche, Stromaggregate, Kärcher, Nassstaubsauger, Hochdruckreiniger, Wasserschläuche mit Gardenasystem, dicke Lederhandschuhe, Gummihandschuhe als Stulpenhandschuhe, Sicherheitsschuhe, Gummistiefel, Schaufeln, grobe Besen, Gummiabzieher, Vorschlaghammer, Kettensägen, Kettensägenketten, Eimer, Schubkarren am besten mit Vollgummireifen.

Bitte aber nach Möglichkeit keine einzelne Schaufeln, sondern sinnvolle Gebinde mit entsprechenden Mengen anbieten, da ansonsten der logistische Aufwand zu groß wird. Denn: Die Spenden müssen NACH Absprache mit der THW Logistik SELBST in die Eifel geliefert werden.

Telefonnummer der THW Logistik - Abteilung:

02287 63752099

----------

Kinder-OASE 2021 nächste Woche für betroffene Familien kostenlos

Der Ferien(s)pass Solingen bietet Betroffenen von der Flutkatastrophe, die kostenlose Teilnahme an der Kinder-OASE 2021 an. Betroffene können sich an das Hilfe-Telefon der Stadt Solingen (0212 - 1491 2230) wenden, wenn der Bedarf da ist. Das Ferien(s)pass Team möchten damit bewusst, die Eltern in der jetzigen Situation entlasten und für eine reibungslose Betreuung der Kinder im Alter von 6-14 Jahren sorgen.


Weitere Meldungen