Legasthenie-Arbeitskreis trifft sich in Solingen

Für Menschen mit einer Lese-Rechtschreibschwäche gibt es in Solingen jetzt Hilfe

© Arbeitskreis LRS

Eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern in Deutschland ist von Legasthenie (Lese-Rechtschreib-Schwäche/Störung) betroffen.

In vielen Fällen sind die Eltern betroffener Kinder, deren Lehrer und Schulen mit der Situation überfordert und wenig informiert. Das Kind tut sich außergewöhnlich schwer beim Erlernen von Lesen und Schreiben, die Noten vor allem in Deutsch und in den Fremdsprachen sind schlecht.

Der im Januar 2019 gegründete Arbeitskreis LRS/Legasthenie Solingen „Buchstabensalat“, veranstaltet zu diesem Thema bereits seinen zweiten Info- und Austauschabend. Dieser findet am 18. September 2019 um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche Gräfrath (Zwinglistraße 21) statt.

© Radio RSG
© Radio RSG