Notkrankenhaus wird abgebaut

Heute wird in der Remscheider Sporthalle Neuenkamp das Notkrankenhaus abgebaut. Das war Ende März mit der erste Corona-Welle errichtet worden. Der logistische Aufwand sei nicht so groß gewesen – stattdessen aber die Planung dahinter.

© J. Pries

Das Notkrankenhaus sollte bis zu 100 Patienten versorgen können. Die medizinische Ausstattung hält die Feuerwehr generell für große Notfälle bereit. Durch die Zusammenarbeit von Sportamt, Gebäudemanagement, Feuerwehr und Katastrophenschutz hätte alles reibungslos funktioniert. Die Kosten für das Notkrankenhaus beliefen sich auf 100 Tausend Euro. Geld, das die Stadt Remscheid tragen muss. Nun wird heute alles abgebaut und im Katastrophenschutzlager der Stadt eingelagert. Sollte eine zweite Corona-Welle kommen, könne man das Notkrankenhaus binnen zwei Tagen wieder aufbauen.



Weitere Meldungen