PETA befürwortet Ende der Eisbärenhaltung im Wuppertaler Zoo

Die Tierschutzorganisation PETA findet es richtig und wichtig, dass im Wuppertaler Zoo bald keine Eisbären mehr gehalten werden.

© C. Philipp

Der Zoo hatte diese Woche (14.09.2021) bekannt gegeben, dass in einigen Wochen der letzte Eisbär in einen französischen Zoo umzieht. Das Gehege für Eisbärendame Anori sei nicht mehr zeitgemäß, zu klein und damit dem Tier nicht gerecht. PETA findet dafür schärfere Worte: "es sei höchste Zeit, dass die Gefangenschaft endet." Die Organisation hatte den Zoo in den vergangenen Jahren immer wieder angezeigt, weil die Haltungsbedingungen extrem mangelhaft seien.



Weitere Meldungen