Raser erwischt

Die Polizei hat am Wochenende gleich drei Raser im Bergischen Städtedreieck aus dem Verkehr gezogen - in jeder Stadt jeweils einen. In Remscheid zum Beispiel musste ein 20-jähriger seinen Führerschein abgeben, nachdem er mehrfach über den Schützenplatz gerast war. Der junge Mann versuchte noch vor der Polizei zu flüchten, wurde aber später in einem Hinterhof gestellt.

 

© Polizei Wuppertal

Auch in Wuppertal und Solingen gingen der Polizei Raser ins Netz. In Solingen erwischte die Polizei einen 43-jährigen auf der Focher Straße, der viel zu schnell über die Straße fuhr - auch auf der Gegenfahrbahn. Zeugen, denen das rücksichtslose Verhalten aufgefallen war, konnten das Kennzeichen ablesen. Das Fahrzeug wurde an der Anschrift des Mannes sichergestellt. Und in Wuppertal war ein Raser auf der Bundesallee aufgefallen. Der 31-jährige versuchte vor der Polizei zu flüchten und sich in einer Tiefgarage zu verstecken - vergeblich. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt.