Remscheid: Kein Unterricht & städt. Kitas am Montag geschlossen

Auch in Remscheid bleiben Schulen und städtische Kitas am Montag geschlossen. Eine Notbetreuung soll aber sichergestellt werden. Die Feuerwehr ist in Alarmbereitschaft.

Die Feuerwehr Remscheid ist auf Orkantief "Sabine" vorbereitet. Die diensthabende Wachabteilung der Berufsfeuerwehr wurde um 31 Feuerwehrmänner verstärkt. Notrufannahmeplätze sind aktiviert, das Leitstellenpersonal sowie die ausrückenden Kräfte wurden massiv verstärkt. Die Freiwillge Feuerwehr unterstützt mit 140 Feuerwehrfrauen und -männern und ist in Einsatzbereitschaft. Des Weiteren wurde das THW in Rufbereitschaft versetzt. Das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter Unfallhilfe stellen zusätzliche Rettungswagen zur Verfügung und bereiten sich auf die Versorgung der Einsatzkräft vor.

Das Krisenteam der Stadt Remscheid hat am Sonntagnachmittag auf Grund der aktuellen Informationen des Deutschen Wetterdienstes und der damit einhergehenden Gefährdungseinschätzung durch die Feuerwehr Remscheid entschieden, dass eine sichere Erreichbarkeit von Schulen und Kindertageseinrichtungen am morgigen Montag nicht mehr garantiert werden kann. Im Einzelnen hat dies folgende Auswirkungen:

Schulen

An den städtischen Schulen in Remscheid wird am Montag, 10. Februar, kein Unterricht stattfinden. Schülerinnen und Schüler müssen nicht zur Schule kommen. Für Schüler, die dennoch die Schulen erreichen sollten, ist eine Betreuung sichergestellt. Sie werden also nicht vor verschlossenen Türen stehen, so die Stadt. Eltern, die dieses Angebot nutzen wollen oder weitere Informationen hierzu benötigen, sollten sich dazu mit der jeweiligen Schule in Verbindung setzen. Die Regelung gilt auch für die drei städtischen Berufskollegs. Am Dienstag, 11. Februar, wird der Unterricht voraussichtlich wieder stattfinden.

Kindertagesstätten

Auch die städtischen Kindertagesstätten in Remscheid bleiben am Montag, 10. Februar, geschlossen. Ein Notdienst ist sichergestellt. Der Kitabetrieb wird voraussichtlich ebenfalls am 11. Februar wieder aufgenommen. Bei Kindertagesstätten, die sich nicht in städtischer Trägerschaft befinden, müssen sich die Eltern mit den jeweiligen Trägern Verbindung setzen. Den freien Trägern wird seitens der Stadt Remscheid empfohlen, sich der städtischen Entscheidung anzuschließen.

Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrer sowie das Personal der städtischen Kindertagesstätten befinden sich im Dienst - mit der dringenden Bitte der Stadt, dabei gut auf die eigene Sicherheit zu achten.

Sportanlagen

Alle städtischen Außensportanlagen und auch alle städtischen Sporthallen sind für den gesamten Montag geschlossen.

Bus & Bahn / Bürgerbus

Der Remscheider Bürgerbus wird am Montag NICHT fahren. Vom Bürgerbusverein heißt es dazu: "Wir fahren auf Nebenstrecken auch durch Waldgebiete und möchten unsere Fahrgäste und ehrenamtliche Fahrer nicht dem Sturm aussetzen."

Wälder, Park- und Friedhofsanlagen

Wegen des Sturms sollte dringend auf einen Besuch der Wälder, Parks, Friedhöfe und Grünanlagen verzichtet werden. Es besteht die Gefahr, dass Äste brechen oder Bäume umstürzen. Die Feuerwehr empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern, sich während des Sturms nicht im Freien aufzuhalten.

Weitere Meldungen