Schulen im Stress - Wie geht es nach dem Wochenende weiter?

Am 20. April machen die Schulen in NRW wieder auf - allerdings nur für Schüler, die bald eine Abschlussprüfung haben. Klappt das mit Hygiene und Abstand? Wir haben mit Schulleitern gesprochen, wie sie in so kurzer Zeit alles vorbereiten wollen.

©

NRW-Schulministerin Gebauer sagt: Der Unterricht geht nicht am MONTAG los, sondern am DONNERSTAG. Die Lehrer sollen dadurch mehr Zeit haben, sich vorzubereiten. Es wird dann keinen klassischen Unterricht nach Stundenplan geben. Es sollen gezielte Angebote gemacht werden, in den Prüfungsfächern. Es ist allerdings auch so, dass diese Angebote ab Donnerstag für die Abiturienten freiwillig ist.

Die Grundschulen im RSG-Land bleiben erstmal noch zu. Da soll es frühestens am 4. Mai wieder los gehen - und dann auch nur für die Schüler der Vierten Klasse. Um die wiederum auf die weiterführende Schule vorzubereiten, wo sie ja nach den Sommerferien hin gehen.

Bis zu den Sommerferien sollen dann ALLE Schüler in NRW irgendwie wieder zu Schule gehen. Aber nach und nach, in kleinen Gruppen, jeweils nur für wenige Stunden und mit einem anderen Stundenplan. Ab wann genau und wie das konkret ablaufen soll, ist aber noch völlig unklar.

© Radio RSG
© Radio RSG

Weitere Meldungen