VBE: Maskenpflcht an Schulen darf nicht einzige Lösung sein

Nach den Herbstferien sollen alle Schüler ab der 5. Klasse wieder Maske tragen - auch am Sitzplatz. Das hat das Land am Nachmittag mitgeteilt. Der Verband Bildung und Erziehung in Solingen findet das grundsätzlich sinnvoll. Er fragt sich aber, ob das die einzige Maßnahme ist, die dem Land einfällt. Mit Blick auf die Corona-Zahlen müsse mehr getan werden. "Für uns ist nicht verständlich warum die Maskenpflicht erst für Schüler ab der 5. Klasse gelten soll.", sagt der Solinger VBE-Vorsitzende Jens Merten. Er sagt weiter, dass kleinere Lerngruppen nach wie vor die beste Schutzmaßnahme für Schulen wäre um Abstände eingehalten zu können. Allerdings würde es dafür immer noch an Räumen und zusätzlichem Personal fehlen. Der VBE Solingen begrüßt grundsätzlich, dass die Landesregierung ein Programm zur Finanzierung von Lüftungsgeräten bereitstellt. leider würde es aber wohl zu lange dauern, bis diese Hilfen die Schulen erreichen.

"Wenn Maskenpflicht, Zwiebellook und Stoßlüften die einzigen Antworten der Landesregierung sind, kann man das nur als echte Luftnummer bezeichnen.", so der Solinger VBE-Vorsitzende Jens Merten. Die Situation werde in den nächsten Wochen auch nicht einfacher werden. Lüften bei 15 Grad und Sonnenschein sei kein Problem unproblematisch - bei Regen, Wind oder Schnee sehe es ganz anders aus.

Weitere Meldungen