Was tun bei Ticketärger

Probleme bei der Rückerstattung abgesagter Konzerte? Die Verbraucherzentrale hat Tipps und Musterbriefe.

© Radio RSG

Etliche Konzerte und Veranstaltungen sind auf Grund der Corona-Pandemie ausgefallen. Vielfach gibt es schon Ersatztermine, einige Events wurden aber auch komplett abgesagt. In diesen Fällen haben Ticketkäufer bei einigen Anbietern aber Probleme, ihr Geld zurück zu bekommen. Die Verbraucherzentrale rät deshalb, sich direkt beim Event-Veranstalter zu melden und eine Ticketrückabwicklung zu beantragen. Jedoch bekommt man nicht das Geld für das gekaufte Ticket wieder, sondern hat einen Anspruch auf einen sogenannten Eventgutschein.

Alle wichtigen Hinweise, Eure Rechte und Musterbriefe findet Ihr auf der Seite der Verbraucherzentrale NRW

Weitere Meldungen