Weiterhin kein Publikumsverkehr bei unseren Städten

Die Dienststellen der Städte Remscheid und Solingen bleiben auch weiterhin geschlossen

Auf RSG-Nachfrage gaben beide Städte an, dass über eine mögliche Öffnung beraten werden. Oberste Priorität habe dabei natürlich der Schutz der städtischen Mitarbeiter und der Bürger. Die Krisenstäbe der Städte Remscheid und Solingen beurteilen die Lage derzeit von Tag zu Tag neu. Sollten sich die Zahlen der Neuinfektionen in Grenzen halten, werden auch die Dienststellen für den Publikumsverkehr wieder freigegeben. Wie das laufen soll, auch dazu muss es noch Beratungen geben, so die Stadtsprecher. Das sei aber alles in Arbeit. Wenn kommenden Montag nun auch große Geschäfte öffnen dürfen, die ihren Verkaufsraum bis auf 800 Meter verkleinern, bleiben währenddessen die Rathäuser und Ämter im RSG-Land weiter für die Bürger gesperrt.

Weitere Meldungen