Wieder mehr Arbeitslose im RSG-Land

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli erneut im RSG-Land angestiegen. Das hat die Agentur für Arbeit heute Vormittag bekannt gegeben.

In Remscheid und Solingen sind jetzt 150 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als im Juni. In Solingen ist die Arbeitslosenquote mit 8,8 deutlich höher als in Remscheid. Da liegt sie bei 8,2. Wie sehr sich der Arbeitsmarkt verschlechtert hat, zeigen die Zahlen im Vergleich zum letzten Jahr. Obwohl im Sommer die Zahl der Arbeitslosen traditionell steigt, haben wir jetzt im Städtedreieck einen Anstieg von fast 30 Prozent. Noch deutlicher zeigt sich die Coronasituation bei den Zahlen zur Kurzarbeit. Seit März sind im Städtedreieck fast 97.000 Beschäftigte in Kurzarbeit.

Weitere Meldungen