Wilke-Skandal: Auch Remscheider Altenheime betroffen

Nach dem Skandal um den hessischen Fleischhersteller Wilke arbeiten die Städte gerade auf, wo überall Waren des Metzgers ausgeliefert wurden. Bei uns im RSG Land wurden Brühwürste an drei Remscheider Altenheime geliefert.

©

In etlichen Fällen wurden bei Wurstwaren der Metzgerei Wilke Listerien nachgewiesen. Sie können zu einer schweren fiebrigen Magen-Darm Entzündung führen. Nachdem der Befall entdeckt wurde, hatte das entsprechende Landesamt Unmittelbar eine Warnung herausgegeben und das Bergische Amt für Lebensmittelüberwachung in Solingen hat überprüft, wo Waren des Herstellers ausgeliefert wurden. Betroffen sind im RSG Land drei Altenheime in Remscheid. Dorthin wurden Brühwürste geliefert und vernichtet. Eine Gefahr ging davon aber nicht aus, sagt das Amt. Vor dem Verzehr wären die eh erhitzt worden und die Listerien wären abgestorben.