Radio RSG
PodcastsTitelsucheLokalnachrichtenStudio-MailWebradio

Lokalnachrichten


Schwebebahn fährt nicht (7:56 Uhr)
Die Schwebebahn in Wuppertal wird wohl mehrere Tage oder vielleicht sogar Wochen nicht fahren können. Gestern Mittag hatte sich zwischen den Haltestellen Varresbeck und Zoo/Stadion ein etwa 150 Meter langer Abschnitt der Stromschiene gelöst und war auf die Straße darunter gestürzt. Dabei wurde ein Sportwagen am Heck getroffen, der Fahrer blieb aber unverletzt. Die tonnenschwere Stromschiene wurde am Nachmittag geborgen. Nun beginnen die Reparaturarbeiten und die Suche nach den Ursachen für den Vorfall. Vor fünf Jahren hatte es einen ähnlichen Vorfall bei der Schwebebahn gegeben - damals dauerten die Ermittlungen zur Ursache und die Reparaturen fast zwei Monate Bis die Schwebebahn wieder fahren kann, gibt es einen Ersatzverkehr mit Bussen.

Mitgliederentwicklung Parteien im RSG Land (7:55 Uhr)
Die Flüchtlingspolitik hat in der Gesellschaft in den letzten Jahren für hitzige Debatten gesorgt. Auch sonst hat die Politik vor allem in Berlin für hitzige Diskussionen gesorgt. Die große Koalition stand zeitweise sogar kurz vor dem Bruch. Die Mitgliederzahlen der Parteien im RSG-Land sind bislang wegen der andauernden Debatten aber nicht sonderlich stark eingebrochen. Bei der CDU und SPD in Solingen sind die Mitgliederzahlen zuletzt eher konstant geblieben. Ähnlich sieht es bei den Parteien in Remscheid aus. Einzig die Grünen verbuchen eine leichten Mitgliederzuwachs. Sie haben auch bei den letzten beiden Landtagswahlen in Hessen und Bayern deutlich zugelegt. Grundsätzlich seien viele Remscheider und Solinger seit etwa zwei Jahren politisch deutlich interessierter, das führe aber nicht zwingend zum Eintritt in eine Partei. Im Gegenteil: Die politische Unordnung führe teilweise eher dazu, dass sich Menschen von der Politik eher abgrenzen, sagten uns Sprecher.

Kinder machen sich für sichern Schulweg stark (7:55 Uhr)
Im vergangenen Jahr sind auf den Straßen des Bergischen Städtedreiecks über 200 Kinder bei Verkehrsunfällen verunglückt. Die Polizei startet deswegen am Montag/heute eine Aktionswoche, bei der Kindergarten- und Schulkinder die Autofahrer bei uns zu mehr Vorsicht bitten wollen. Die dunkele Jahreszeit ist besonders gefährlich für Kinder im Straßenverkehr, weil sie leicht übersehen werden. 91 der verunglückten Kinder im vergangenen Jahr, waren während der Unfälle zu Fuß und 97 mit dem Fahrrad unterwegs. Der Weg zur Schule oder die Kita birgt für viele Kinder Gefahren, wie unüberschaubare Situationen oder Fehleinschätzungen. Aber auch rücksichtslose Autofahrer und Raser sind eine Gefahr. Mit der Aktionswoche wollen die Kinder aus verschiedenen Kitas und Schulen des RSG-Landes am Straßenrand stehen und die Autofahrer mit bemalten Schildern fragen: Siehst du mich?. Die Aktion geht noch bis diesen Freitag.


Lokalnachrichten im Radio - jede Stunde zur halben Stunde
Montag bis Freitag von 5:30 bis 19:30 Uhr,
Samstag 7:30 bis 13:30 Uhr, Sonntag 9:30 bis 13:30 Uhr

Die letzten Nachrichten als MP3-File:
Podcast Radio RSG - Lokalnachrichten

oder hier gleich anhören:
Einen Augenblick bitte...