Radio RSG
PodcastsTitelsucheLokalnachrichtenStudio-MailWebradio

Service - Dauerbaustellen

Dauerbaustellen in NRW

A1

  • Rtg. Blankenheim Anschlussstelle Mechernich gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Köln-Bocklemünd und Remscheid
  • beide Richtungen Leverkusener Brücke Begrenzung der Breite auf 2,3 m,
  • Durchfahrt gesperrt für Schwerlastverkehr über 3,5 t
  • beide Richtungen Kreuz Leverkusen-West Verbindungsfahrbahn Ri. Rheinallee gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Kreuz Wuppertal-Nord und Wuppertal-Ronsdorf
  • Richtung Dortmund zwischen Kreuz Wuppertal-Nord und Gevelsberg
  • Richtung Dortmund Einfahrt Volmarstein gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Hagen-Nord und Volmarstein
  • beide Richtungen zwischen Schwerte und Kamener Kreuz
  • beide Richtungen zwischen Greven und Münster-Nord
  • Richtung Osnabrück zwischen Ladbergen und Kreuz Lotte/Osnabrück
  • beide Richtungen zwischen Lengerich und Osnabrück-Nord

A2

  • beide Richtungen zwischen Kreuz Recklinghausen und Recklingh.-Süd
  • beide Richtungen zwischen Dortmund-Lanstrop und Kamener Kreuz
  • Richtung Hannover zwischen Hamm-Uentrop und Beckum
  • Richtung Hannover zwischen Veltheim und Rehren

A3

  • beide Richtungen zwischen Lohmar und Königsforst
  • beide Richtungen im Kreuz Köln-Ost Verbindungsfahrbahn Richtung Köln/Zoobrücke gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Oberhausen-Lirich und Kreuz Kaiserberg
  • Richtung Arnheim zwischen Kreuz Oberhausen und Hünxe
  • Rtg. Oberhausen Ausfahrt Dinslaken-Nord gesperrt
  • Richtung Arnheim zwischen Emmerich und Elten

A4

  • Richtung Köln zwischen Kreuz Aachen und Eschweiler-West
  • Richtung Köln zwischen Kreuz Kerpen und Frechen-Nord
  • beide Richtungen zwischen Reichshof/Bergneustadt und Kreuz Olpe-Süd

A30

  • beide Richtungen zwischen Lotte und Hasbergen-Gaste
  • beide Richtungen zwischen Gohfeld und Kirchlengern
  • Rtg. Bad Oeynh. zw. Übergang A30/B61 u. Kreuz Bad Oeynhausen

A31

  • beide Richtungen zwischen Dreieck Bottrop und Kirchhellen-Nord
  • Richtung Gronau Einfahrt Gladbeck gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Lembeck und Dorsten-West

A33

  • Richtung Bielefeld zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Borgholzhausen
  • Richtung Bielefeld Ausfahrt Borgholzhausen gesperrt
  • beide Richtungen zwischen
    Paderborn-Elsen und Etteln
  • Richtung Bielefeld Anschlussstelle Paderborn-Zentrum und Paderborn-Sennelager gesperrt
  • Richtung Brilon Einfahrt Borchen gesperrt

A40

  • beide Richtungen zwischen Wachtendonk und Kerken
  • Richtung Venlo Einfahrt Kempen gesperrt
  • Richtung Duisburg zwischen Kempen und Neukirchen-Vluyn
  • Richtung Essen zwischen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen
  • beide Richtungen zwischen Duisburg-Kaiserberg und Mülheim an der Ruhr
  • Richtung Essen zw. Essen-Frohnhausen und Essen-Holsterhausen
  • Richtung Dortmund zwischen Essen-Frillendorf und Essen-Kray
  • Richtung Essen Einfahrt Bochum-Harpen gesperrt
  • Richtung Dortmund zwischen Dortmund-Dorstfeld und Dortmund-Barop

A42

  • beide Richtungen zwischen Kreuz Duisburg-Nord und Duisburg-Beeck
  • beide Richtungen zw. Kreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Zentrum
  • Rtg. Kamp-Lintfort Anschlussstelle Essen-Altenessen gesperrt
  • beide Richtungen zwischen Gelsenkirchen-Bismarck und Herne-Wanne
  • Richtung Dortmund zwischen Herne-Crange und Kreuz Herne

A43

  • beide Richtungen zwischen Wuppertal-Nord und Witten-Herbede
  • Rtg. Recklinghausen im Kreuz Bochum/Witten
  • beide Richtungen zwischen Kreuz Herne und Recklinghausen/Herten

A44

  • beide Richtungen zwischen Titz und Parkplatz Königstal
  • Rtg. Mönchengladb. Im Dreieck Jackerath Verbindungsfahrbahn Richtung A61 Koblenz gesperrt
  • Richtung Essen zwischen Tunnel Birth und Velbert-Nord
  • beide Richtungen zwischen Kreuz Bochum/Witten und Witten-Zentrum
  • Richtung Dortmund zwischen Kreuz Bochum/Witten (Übergang A44/B22&)
  • und Kreuz Bochum/Witten
  • beide Richtungen zwischen Lichtenau (Westf.) und Marsberg

A45

  • beide Richtungen zwischen Haiger/Burbach und Olpe
  • beide Richtungen zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd
  • Richtung Hagen zwischen Lüdenscheid-Süd und Hagen-Süd
  • beide Richtungen zwischen Kreuz Hagen und Schwerte-Ergste

A46

  • Richtung Düsseldorf Anschlussstelle Hückelhoven-Ost gesperrt
  • Richtung Wuppertal zwischen Neuss-Uedesheim und Düsseldorf-Bilk
  • Richtung Wuppertal zwischen Düsseldorf-Holthausen und Erkrath
  • beide Richtungen zwischen Haan-Ost und Wuppertal-
    Cronenberg
  • Richtung Wuppertal zwischen Wuppertal-Elberfeld W-Oberbarmen
  • beide Richtungen zwischen W-Oberbarmen und W-Barmen
  • Richtung Hagen im Kreuz Hagen Verbindungsfahrbahn Richtung A45 Dortmund gesperrt
    Richtung Hemer zwischen Kreuz Hagen und Hagen-Hohenlimburg

A52

  • Richtung Marl zwischen Gelsenkirchen-Buer-West (Übergang A52/B224) und Gelsenkirchen-Buer-West
  • Richtung Marl zwischen Gelsenkirchen-Hassel und Dorsten-Ost

A57

  • beide Richtungen zwischen Köln-Chorweiler und Köln-Longerich
  • Richtung Krefeld zwischen Dormagen und Dreieck Neuss-Süd
  • beide Richtungen zwischen Uedem und Alpen

A59

  • beide Richtungen zw. Dreieck Monheim-Süd und Kreuz Leverkusen-West
  • beide Richtungen zwischen Leverkusen-Rheindorf und Kreuz Leverkusen-West
  • beide Richtungen zwischen Duisburg-Ruhrort und Duisburg-Meiderich
  • Richtung Duisburg Ausfahrt Duisburg-Meiderich und Einfahrt Duisburg-Ruhrort gesperrt

A61

  • Rtg. Mönchengladb. Zwischen Kreuz Meckenheim und Swisttal
  • beide Richtungen zwischen Bedburg und Mönchengladbach-Güdderath

A448

  • Rtg. Bochum-Altenb. Zwischen Bochum-Wiemelhausen und Bochum-Altenb.

A544

  • beide Richtungen zwischen Würselen und Kreuz Aachen

A553

  • beide Richtungen zwischen Brühl-Ost und Brühl-Nord

A565

  • Richtung Bonn zwischen Bonn-Auerberg und Dreieck Bonn-Nordost

Quelle: ADAC


ADAC Verkehrsprognose vom 20.- 22.07.18


Allgemeine Einschätzung


Trübe Aussichten für Autourlauber: Für das kommende Wochenende rechnet der ADAC Nordrhein e.V. mit weitaus mehr Verkehrsaufkommen als es am vergangenen Samstag und Sonntag der Fall war. Aus Nordrhein-Westfalen rollt die zweite Reisewelle und im Norden der Niederlande beginnen nun auch die Ferien. In Deutschland müssen nur noch die Schüler Bayerns und Baden-Württembergs die Schulbank drücken. Auf den Rückreisespuren ist die Staugefahr inzwischen ebenfalls sehr groß. Viele Urlauber, vor allem aus Skandinavien, sind schon wieder auf dem Rückweg. Wer nicht im Dauerstau stehen will, sollte über einen alternativen Reisetermin unter der Woche nachdenken. Günstige Tage: Dienstag oder Mittwoch.
Mehr Verkehr gibt es vor allem freitags zwischen 13.00 und 20.00 Uhr, samstags von 11.00 bis 18.00 Uhr sowie sonntags von 14.00 bis 20.00 Uhr am größten.

Staustrecken

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden
  • A 1 / A 3 / A 4 Kölner Ring
  • A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
  • A 1 / A 7 / A 23 / A 24 Großraum Hamburg
  • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 11 Berlin - Dreieck Uckermark
  • A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
  • A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 45 Dortmund - Hagen - Gießen - Aschaffenburg
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 99 Umfahrung München

Informationen zu Baustellen und Wochenendsperren auf Autobahnen kann man unter www.adac.de/reise_freizeit/verkehr/aktuelle_verkehrslage abrufen Eine detaillierte individuelle Stauprognose mit Angaben zur genauen Tages- und Uhrzeit entlang der Route findet man unter http://maps.adac.de. Button "Echtzeit-Verkehrslage" anklicken. Mit dem Zeitregler kann man die geplante Abfahrtszeit einstellen. Danach zoomt man auf der Karte die gewünschte Fahrstrecke heran und erhält die Verkehrsprognose.


Erweitertes Lkw-Fahrverbot während der Sommerreisezeit

Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im Juli und
August auf den wichtigsten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 7 bis 20 Uhr. Generell tabu sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 0 bis 22 Uhr. Weitere Details zum Lkw-Fahrverbot in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind im Internet unter www.adac.de/reise_freizeit/stadt_region_land erhältlich.


Ausland

Im benachbarten Ausland kommt es für Autofahrer ebenfalls noch dicker als am Vorwochenende. Noch immer überwiegen die Staus auf den Anreisespuren, die Heimreise wird aber ebenfalls zunehmend beschwerlicher. Etliche Autoreisende haben ihren Urlaub bereits hinter sich.


Die Staustrecken:

  • Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner- , A 14 Rheintal und A 11 Karawankenautobahn, S 16 Arlbergschnellstraße, B 179 Fernpass-Route
  • Schweiz: A 2 Luzern - Chiasso vor dem Gotthardtunnel, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern, A 13 San Bernardino-Route
  • Italien: A 22 Brennerautobahn, A 23 Villach - Udine, A 4 Verona - Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja (HR) sowie alle Fernstraßen in Küstennähe
  • Slowenien: A 2 Karawankentunnel - Ljubljana - Zagreb, A 1 Ljubljana - Koper, die Strecke Spielfeld (Grenzübergang von der österreichischen Pyhrnautobahn) - Maribor - Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze
  • Kroatien: A 1 Zagreb - Zadar - Split vor den Mautstellen, die Verbindungen Triest - Pula und Triest - Rijeka sowie die Küstenstraßen und die Straßen in der Region des Nationalparks Plitvicer Seen
  • Frankreich: Route über die A 36 / A 39 / A 7 Mühlhausen - Dole - Lyon - Orange, die A 9 Orange - Nimes - Montpellier - spanische Grenze und die A 8 an der Côte d`Azur von Monaco nach Aix-en-Provence sowie die A 6 Dijon - Lyon

Etwas länger brauchen Reisende schließlich auch an den Grenzen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei.

Grenzkontrollen
Staus und Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland können nicht ausgeschlossen werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). An den Grenzen von Österreich zu Ungarn, Slowenien und der Slowakei (bei der Einreise nach
Österreich) sowie an den Übergängen zwischen Kroatien und Slowenien sind ebenfalls Verzögerungen möglich. Detaillierte Infos unter: http://bit.ly/adac_grenzkontrollen. />


Rechtlicher Hinweis für Autofahrer

Vor der Fahrt in den Urlaub sollte man sich über die Verkehrs- und Einreisebestimmungen im Reiseland informieren. In vielen Ländern muss man auch tagsüber das Licht einschalten oder eine Warnweste dabei haben. Auch wenn mankeine gültigen Ausweispapiere dabei hat oder das Tempolimit ignoriert, kann man böse Überraschungen erleben. Etliche europäische Länder ahnden Verkehrsdelikte schärfer als Deutschland.

Was Frankreich-Urlauber wissen sollten: Seit Sonntag, 1. Juli, dürfen Auto- und Motorradfahrer auf den Landstraßen nur noch mit 80 km/h statt wie bisher 90 km/h unterwegs sein. Unverändert bleiben die Geschwindigkeitsbeschränkungen in Ortschaften, auf Schnellstraßen und Autobahnen. Dort sind 50 km/h, 110 km/h bzw. 130 km/h erlaubt.

Quelle: ADAC