Corona-Lage in Remscheid

Remscheid zieht die Corona-Notbremse: Die Ausgangssperre gilt weiter. Etliche Geschäfte und die Bücherei dürfen nur Click & Collect anbieten, Museen und Galerien sind geschlossen.

Die Zahl der festgestellten Corona-Neuinfektionen hat in Remscheid am 22. September erstmals die Marke von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner überschritten. Die aktuellen Zahlen findet Ihr hier. Mitte Oktober war der Inzidenzwert zwar kurzzeitig unter die kritische Grenze gesunken, liegt inzwischen aber wieder darüber.

Das gilt jetzt in Remscheid (Stand: 24. April 2021)

Seit 24. April 2021 gelten in Remscheid die Regeln der "Bundes-Notbremse". Die nächtliche Ausgangssperre bleibt bestehen, orientiert nun allerdings an den bundesweiten Regeln (22 statt 21 Uhr). Die Mitfahrer-Maskenpflicht, die besonderen Abstandsregeln in Park- und Grünanlagen und die Sperrung der Sportanlagen wurden wieder aufgehoben.

Geschäfte, die nicht zum täglichen Bedarf zählen, bleiben geschlossen. Dies betrifft auch Museen, Stadtbibliothek und viele körpernahe Dienstleistungen (Tattoo, Piercing etc.). Friseur und Fußpflege sind hingegen weiterhin geöffnet, hier ist jetzt allerdings ein negativer Testnachweis erforderlich. Eine Übersicht der Schnelltest-Stellen findet ihr hier. Die Maßnahmen bleiben in Kraft, solange die Inzidenz in Remscheid über 100 liegt.

Weitere Remscheider Corona-Regeln

Angesichts der aktuellen Lage hat die Stadt Remscheid ihre Allgemeinverfügung zur erweiterten Maskenpflicht vorerst bis zum 26. April 2021 verlängert.


Maskenpflicht in der Innenstadt & am Brückencenter

Im Kernbereich der Remscheider Innenstadt zwischen Rathausplatz, Friedrich-Ebert-Platz und Markt inklusive der Alleestraße im Bereich der Fußgängerzone sowie rund um das Brückencenter am Hauptbahnhof herrscht weiterhin Maskenpflicht (siehe Karte oben). Sie gilt montags bis samstags im o.g. Innenstadtbereich von 7 bis 20 Uhr und rund um den Pirnaer Platz von 7 bis 22 Uhr.


Quarantäne- und Meldepflicht bei Positivtest

Wer ein positives Testergebnis erhalten hat, ist verpflichtet, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben - auch wenn Ihr dazu noch keine Aufforderung vom Gesundheitsamt erhalten habt. Bis ein entsprechender schriftlicher Bescheid rausgeht, dauert es nämlich meist mehrere Tage. Wer selbstständig zum Corona-Test gegangen ist und ein positives Ergebnis erhalten hat, ist außerdem verpflichtet, das Gesundheitsamt aktiv darüber zu informieren.

Private Umzüge anmelden

Bei Wohnungsumzügen gelten in Remscheid derzeit wieder dieselben Regelungen wie schon beim ersten Lockdown im Frühjahr.

  1. Die Umzüge sind dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) mindestens eine Woche zuvor schriftlich per E-Mail unter leitstelle.ordnungsamt@remscheid.de anzuzeigen.
  2. Am Umzugstag sind alle am Umzug beteiligten Personen mit Vor- und Nachnamen, Anschrift und Telefonnummer zu dokumentieren. Die Liste ist vier Wochen lang aufzubewahren. Denn: Die einzelnen Personen müssen nach Infektionsschutzgesetz feststellbar sein, wenn später bekannt wird, dass jemand aus dem Kreis der Helfenden zum Zeitpunkt des Umzugs infiziert war.
  3. Bei den Umzügen sind die Mindestabstände und allgemeine Hygienevorschriften einzuhalten. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.


Wertstoffhof wieder geöffnet, aber nur mit Termin

Seit 20. Januar 2021 ist der Wertstoffhof an der Solinger Straße wieder für Privatanlieferungen geöffnet, allerdings nur mit Termin. Die Terminvergabe erfolgt ein Antragsformular, das unter https://www.tbr-info.de/wertstoffhof.html heruntergeladen werden kann. Die Terminbenachrichtigung erfolgt dann per E-Mail durch die Technischen Betriebe.

Damit möglichst vielen Remscheidern die Nutzung des Wertstoffhofes ermöglicht wird und gleichzeitig die Termineinhaltung gesichert werden kann, ist die Anlieferungsmenge für Privatkunden begrenzt auf maximal eine Kofferraumladung angenommen. Privatanlieferungen mit Anhänger und Großtransporter sind ausgeschlossen.

Anliefernde Fahrzeuge, die sich nicht an die Terminvorgabe halten oder die keinen Termin vereinbart haben, werden nicht angenommen und müssen umkehren.

Die Allgemeinfügung im Wortlaut

Stadtbibliothek: Nur Abholung möglich

Die Remscheider Bibliotheken sind geschlossen. Sowohl die Zentralbibliothek in der Scharffstraße als auch die Stadtteilbibliotheken in Lennep und Lüttringhausen bieten aber weiterhin einen Bestell- und Abholservice für Bücher und sonstige Medien an.

Hotlines der Stadt Remscheid

Für allgemeine Infos: 02191 - 16 2000 (Am Samstag und Sonntag ist die Holine von 10 bis 14 Uhr über das Bergische Service Center besetzt)

Für medizinische Infos: 02191 - 16 3555

Für Ältere und Vorerkrankte: 02191 - 464 53 51

Ordnungsamt: 02191 - 16 9000


Online-Formular für Reiserückkehrer

Wer in ein ausländisches Corona-Risikogebiet fährt, ist verpflichtet, sich sofort nach der Rückkehr beim Gesundheitsamt melden. Um das Verfahren zu vereinfachen, hat die Stadt Remscheid auf ihrer Internetseite ein Onlineformular angelegt. Ein- und Rückreisende können hierüber direkt das Gesundheitsamt kontaktieren, um ihren Aufenthalt in einem Risikogebiet und eventuelle Symptome anzuzeigen.

Online-Formular für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Sofern ein Corona-Testergebnis bereits vorliegt, kann es direkt über das Formular hochgeladen werden. Ein später eintreffendes Corona-Testergebnis muss ohne gesonderte Aufforderung an das Gesundheitsamt versendet werden: Corona@remscheid.de Verstöße gegen die Meldepflicht für Reiserückkehrer werden in Remscheid derzeit mit einem Bußgeld von 500 Euro geahndet.

Weitere Meldungen