Fastenbrechen nur im kleinen Kreis

Wegen der ab heute in Remscheid geltenden Ausgangssperre hat die Stadt das Gespräch mit den muslimischen Verbänden und Moscheevereinen gesucht. Denn, heute beginnt auch der Fastenmontag Ramadan.

Normalerweise findet das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang oft im größeren Familien- und Freundeskreis oder beim Gebet in der Moschee statt. Ein klares Verbot hat die Stadt nicht ausgesprochen, sie setzt aber auf die Einsicht der Muslime. Die Integrationsbeauftragte verweist darauf, dass es auch in der Türkei und im arabischen Raum derzeit – wegen des Ramadans – verschärfte Corona-Regeln gäbe. Wenn sich auch hier alle daran hielten, werde man hoffentlich in einem Monat das Zuckerfest zum Ramadan-Ende wieder in angemessener Form feiern können.

 

Weitere Meldungen